• Phoenix Online



    Regelwerk






    §1. Allgemeine Regeln


    §1.1 - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!


    §1.2 - Cheaten, Hacken, Dupen und nutzen sonstiger Exploits sowie das Ausnutzen von Bugs und Glitches ist verboten und wird zu einem Bann führen!


    §1.3 - GTA RP im OOC – Chat ist verboten!


    §1.4 - Sollte ein Server Regelbruch an euch ausgeübt werden, dürft ihr nicht durch einen anderen Server Regelbruch diesen begleichen. Spielt die Situation zu ende und meldet euch danach im Support! (Discord-Ticket)


    §1.5 - Die Supporter entscheiden selbst welche Mittel sie zur Lösung des Falles heranziehen.


    §1.6 - RDM/VDM ist verboten und muss nicht zwingend Verletzung oder Tod zur Folge haben, nur um als RDM/VDM zu gelten.


    §1.7 - Alle Aktionen sind mit logischem Menschenverstand durchzuführen.


    §1.8 - Spieler dürfen nur mit ausführlichem GTA RP-Hintergrund getötet werden


    §1.9 - Spieler dürfen nicht überfahren werden um sie zu töten oder den K.O.-Effekt zu nutzen


    §1.10 - GTA RP Informationen dürfen auf keinem Fall im OOC-Chat weitergegeben werden.


    §1.11 - Rechtsextremistische, rassistische, diskriminierende, sexsistische und persönlich verletzende Parolen sind auf den Servern verboten. Dazu zählt auch das Teilen pornografischer Inhalte.


    §1.12 - Das eigene Leben ist der wichtigste Besitz. Man darf es nicht in aussichtslosen Situationen aufs Spiel setzen um Gegenstände o.ä. zu sichern.


    §1.13 - Hinrichtung eines/deines Charakters Zu beachten bevor ein Antrag gestellt wird: Die Charaktere sind in Folge eines umfangreichen Rollenspiels unlösbar miteinander verzahnt Es wurden in diesem Zeitraum Angebote zur Deeskalation gemacht, die abgelehnt wurden Gibt es innerhalb der Gruppierung einen Bloodout? Das heißt: Aufgrund von Vermutungen, einer unangenehmen Begegnung (Überfall, Schießerei etc.), Beleidigungen usw. wird kein Antrag stattgegeben Das permanente Ausschalten eines/deines Charakters muss vom Support genehmigt werden (einschließlich Bloodout) Jeder Teilnehmer am Hinrichtungsgeschehen ist ebenso sterblich, sollte eine der Parteien in jeglicher Art unterstützt werden Das Anspielen und/oder Ausspielen eines Selbstmords ist verboten! Das “Opfer” muss durch den Antragsteller über eine stattgegebene permanente Ausschaltung InGame informiert werden Dem Spieler muss klar kommuniziert werden, dass er bei der nächsten Begegnung sterben wird, z. B. durch Phrasen wie “Wenn wir uns das nächste Mal sehen bist du tot!” Von dieser Regel sind Bloodouts ausgenommen. Hier ist keine vorherige Information notwendig. Zwischen Information und Durchführung müssen min. 15 Minuten liegen Nach hinrichtung des “Opfers” wird der Account gebannt. Dies soll zufällige Begegnungen mit dem verstorbenen “Opfer” verhindern. Nach der Hinrichtung wird mit dem/der Spielerin des hingerichteten Charakters die Bedingungen (Startkapital, Immobilien etc.) für einen neuen Charakter besprochen.


    §1.14 - Technische Probleme, insbesondere ein Spielabsturz oder ein Neustart des Servers beenden keine GTA RP-Situation. War die GTA RP-Situation kurz vor dem Serverrestart noch offen, begeben sich die Parteien zum vorherigen Ort zurück und führen sie dort weiter.


    §1.15 - Sollte es durch Bugs zu einem Verlust von Wertgegenständen kommen, kannst du diese beim Support erstattet bekommen. Um Missbrauch vorzubeugen, ist dies allerdings nur mit einem Videobeweis möglich.


    §1.16 - Ein Soundboard oder ähnliche Programme sind unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:


    §1.17 - Es darf kein anderer Spieler dadurch belästigt werden.


    §1.18 - Bei Aufforderung muss das Soundboard unverzüglich abgeschaltet werden.


    §1.19 - Es darf keine Stimmen abspielen. (Ausnahme Musik in angemessener Lautstärke wenn es ins GTA RP passt)


    §1.20 - Metagaming, sprich das Verwenden von Informationen, welche der Charakter nicht haben kann, ist verboten. Das verwenden von Informationen von jegliche Plattformen außerhalb des Spiels sind verboten. Darunter zählt z.b Twitch, Youtube, Discord und Teamspeak.


    §1.21 - Scripted-RP (RP-Situationen/-Stränge vorher mit anderen beteiligten Parteien außerhalb des Spiels absprechen) ist ausdrücklich verboten. Das gilt ausnahmslos für jeden Spieler.


    §1.22 - Das Trollen (massives Stören und Nerven) anderer Spieler ist verboten. Dazu zählt auch ständiges Verfolgen und / oder Provozieren eines anderen Spielers oder einer Fraktion ohne zugehörigen RP-Hintergrund.

    §2. Whitelist

    §2.1 - Jeder Spieler ist nach Los Santos eingereist. Niemand ist hier geboren. Fiktive Städte sind nicht als Herkunftsort erwünscht. Das gilt auch für Städte aus dem GTA Universum.


    §2.2 - Überlege dir vor der Bewerbung einen vernünftigen Vor- und Nachnamen. Ein nicht angemessener Name kann unter Umständen zu einer Nichtaufnahme in den Staat führen. Bekannte Namen sind verboten. Außerdem ist es zwingend erforderlich, dass jeder Charakter eine Hintergrundstory vorzuweisen hat und ihr diese im GTA RP auch wiedergeben könnt. Das plötzliche Abändern seiner Hintergrundstory ist verboten.


    §2.3 - Dein Charakter muss einen Vor und Nachnamen haben. Es ist verboten bekannte Namen zu verwenden z.B. Angela Merkel; Thomas Müller etc…


    §2.4 - Auf diesem Server herrscht die „Alte Freunde“-Regelung, was bedeutet, dass du einen Charakter, den du von anderen Projekten kennst, wie einen alten Schulfreund behandelst. Das heißt, dass ihr euch kennt, aber nur noch schemenhaft an die alten Zeiten erinnert. GTA RP-Inhalt von anderen Projekten sind zu vergessen und dürfen hier nicht weiter ausgespielt werden. Solltest du nicht alleine einreisen so ist es erlaubt, eine gemeinsame Hintergrundgeschichte mit den Personen, mit denen zu einreist, zu haben. Diese dürft ihr vorher absprechen. Hierbei ist zu beachten, dass sich diese Geschichte nirgendwo im GTA RP abgespielt haben darf.

    §3. Roleplay

    §3.1 - schlechtes Roleplay kann zu einem Bann führen!


    §3.2 - Das Ausloggen/Umloggen in einer Roleplay-Situation ist strengstens Verboten und wird mit einem Bann geahndet!


    §3.3 - Das Neu Spawnen um schneller von A nach B zu kommen ist verboten!


    §3.4 - Provokationen/Beleidigung über den Chat oder das SMS-System sind zu unterlassen


    §3.5 - Foren Konversationen sind kein ingame Inhalt und dürfen nicht zur GTA RP Konversation verwendet werden. Ausnahme: Forum IC Bereich.


    §3.6 - Auf den ingame Plattformen wie z.B. „Twitter“ dürfen ausschließlich Roleplay Inhalte und im Roleplay entstandene Bilder so wie Beiträge veröffentlicht werden.


    §3.7 - Das Austauschen von Roleplay-Inhalten über externe Plattformen (wie etwa Discord, Google-Docs, usw.) ist verboten, es darf jedoch dazu genutzt werden Dokumente zu versenden.


    §3.8 - Das Ausnutzen der Third Person Perspektive ist untersagt. Seid euch im Roleplay stets darüber bewusst, was euer Charakter mit seinen eigenen Augen wahrnehmen kann und spielt dies auch nur so aus.


    §3.9 - Das Verweisen und/oder Verwenden einer Aufnahme ist nicht gestattet. Staatliche Fraktionen PD SD dürfen Bodycams nutzen wenn sie eine Weste Tragen. Zivilisten dürfen eine Kamera nur mit dem Handy ausspielen


    §3.10 - Es ist verboten Spieler von einem Motorrad aus zu beschießen. Dies gilt sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer. Das verteidigen auf aktiven Beschuss von Anderen ist erlaubt, sowie der aktive Beschuss bei Stillstand des Motorrads


    §3.11 - Los Santos ist eine Insel, die in den USA liegt. Durch frühere Kolonialisierung ist die offizielle Amtssprache deutsch.


    §3.12 - Das Platzieren von Objekten um Unfälle zu provozieren oder trolling zu betreiben ist Untersagt.


    §3.13 - Wenn ein Charakter eine Maske trägt, so darf dieser grundsätzlich nicht anhand der Stimme erkannt werden. Sollte diese Charaktere jedoch über einen längeren Zeitraum Roleplay miteinander betrieben haben und der Spieler gibt sich keine Mühe die Stimme zu verstellen, so darf er trotz Maske erkannt werden. Hier gilt allerdings Fairplay, man muss die andere Person nicht immer erkennen, es kann auch nur zu einer Vermutung führen. Eine Maske wird als komplette Bedeckung des Gesichts definiert.

    §4. New-Life

    §4.1 - Stirbt ein Spieler während einer GTA RP-Situation darf er an dieser nicht mehr Teilnehmen (Ausnahme: Wiederbelebung durch Medic)


    §4.2 - Stirbt ein Spieler in einem Gefecht und wird von einem Medic wiederbelebt darf er an diesem nicht mehr Teilnehmen und muss sich von dort entfernen!


    §4.3 - Es ist verboten sich innerhalb von 15 Minuten an den Todespunkt zurückbegeben. Man darf auch nicht zufällig an diese Stelle zurückkehren!


    §4.5 - Ein Spieler darf nicht nach einer Reanimation wieder getötet werden!


    §4.6 - Nach der Wiederbelebung ist es der Polizei erlaubt, den wiederbelebten Spieler für seine Geschehnisse vor dem Tod zu bestrafen!


    §4.7 - Die New-Life regel tritt unter egal welchen Umständen in Kraft! Solltet ihr Regelwidrig getötet worden sein meldet euch im Support!


    §4.8 - Sobald dein Charakter am Boden liegt und du die Anzeige “bewusstlos” siehst, bist du bewusstlos. Alles, was in dieser Zeit um dich herum geschieht, wird von dir nicht wahrgenommen und darf darum im weiteren Verlauf nicht verwendet werden, solange es dir nicht von einer dort anwesenden Person mitgeteilt wird.


    §4.9 - Solltest du durch Erste Hilfe nicht mehr den “bewusstlos” Zustand haben, ist es dir überlassen ob du dies so mitspielst oder deinen Charakter weiterhin bewusstlos spielst.

    §5. Spielerkonto

    §5.1 - Jeder Nutzer darf nur ein Spielerkonto besitzen. In Ausnahmefällen kann ein weiteres Konto in Absprache mit dem Support erlaubt werden.


    §5.2 - Der Charaktername muss der Form "Vorname Nachname” entsprechen.


    §5.3 - Der Name muss realistisch sein und darf keine Wortspiele, Adelstitel, akademische Titel oder Ähnliches enthalten. Das PhoenixRP Team behält sich das Recht vor, nicht konforme Namen zu ändern.


    §5.4 - Jeder Benutzer haftet für die Inhalte, die über sein Spielerkonto verbreitet werden.


    §5.5 - Sollten mehrere Personen über dieselbe IP-Adresse laufen, müssen diese beim Support zuvor angemeldet werden.


    §5.6 - Ein Benutzer hat ausschließlich auf die Löschung personenbezogener und urheberrechtlich geschützter Daten Anspruch.

    §6. Schusscalls

    §6.1 - Eine Schuss Ankündigung gilt 10 Minuten, danach muss ein neuer Schuss Call gemacht werden.


    §6.2 - Es muss eine deutliche Schuss Ankündigung gemacht werden (z.B.: “Hände hoch, oder ich schieße!”). Eine Forderung und Bedrohung/Konsequenz muss entsprechend vorhanden / gegeben sein.


    §6.3 - Sobald eine Partei einer anderen einen Schuss Call macht, gilt dieser für alle betroffenen Personen (der jeweiligen Parteien) innerhalb dieser Situation.


    §6.4 - Für jegliche Nahkampfwaffen wird kein Schusscall, sondern nur ein ausreichender Grund benötigt (nicht etwas, wie z.B.: eine Beleidigung). Die Gegenpartei benötigt für ihre darauf folgende Reaktion keinen Schusscall mehr.


    §6.5 - Nach einem Schuss Call braucht das Opfer min. 5 Sekunden Reaktionszeit..


    §6.6 - Die Polizei benötigt keinen Schuss Call, wenn das eigene Leben oder das Leben eines anderen durch eine aktive Bedrohungslage in Gefahr ist.


    §6.7 - Um einem Helikopter einen Schuss Call zu machen, sollte man zuvor Warnschüsse auf diesen abgeben und der Partei eine entsprechende Reaktionszeit geben.


    §6.8 - Innerhalb einer Hood gilt vonseiten der Besitzer das offensichtliche Zielen als Schusscall. Reaktionszeit beachten.

    §7. Verhaltensregeln für Gangs

    §7.1 - Der Name einer Gang darf nicht den selbe einer realen Gang sein (z.B. Bloods).


    §7.2 - Es darf niemals Schutzgeld eingefordert werden.


    §7.3 - Öffentliche Orte dürfen nicht von Gangs eingenommen oder kontrolliert werden.


    §7.4 - Kriege oder Konflikte zwischen den Gangs sollten ohne zivile Opfer geschehen.


    §7.5 - Jede Gang mit mehr als 4 Mitgliedern muss von der Serverleitung genehmigt werden.


    §7.6 - Eine Gang darf maximal 8 Mitglieder umfassen. (Ausnahme besteht bei 107, Biker Club, Kartell und Mafia).


    §7.7 - Der Anführer ist für seine Mitglieder verantwortlich.


    §7.8 - Als Gang darf man sich nicht mit anderen Gang verbünden.


    §7.9 - Bei einem Überfall dürfen nur die Mitglieder der Gang beteiligt sein. Hilfe von Außenstehenden ist nicht erlaubt.


    §8. Verhaltensregeln für bestimmte Orte

    §8.1 - Waffen sind im Hospital nicht gestattet.


    §8.2 - Der gesamte Bereich des Hospitals (auch Parkplatz) ist eine Safe-Zone.


    §8.3 - Die Nothaltebucht im Hospital ist eine Einbahnstraße und darf nicht von Polizeifahrzeugen sowie Privat PKWs blockiert werden.


    §8.4 - Bei einem Notfall darf auch ein Privat PKW die Nothaltebucht des Hospitals verwenden.


    §8.5 - Polizisten müssen im Hospital während einer Behandlung eines Täters vor den Eingängen/Ausgängen des Klinikums warten und dürfen nur unter Anweisung des Arztes, in die ärztlichen Räumlichkeiten.

    §9. Spielfehler im Roleplay

    Sollten Spielfehler im Roleplay auftreten, müssen folgende “Codes” im RP verwendet werden.


    §9.1 - “Durchfall” = Texturprobleme


    §9.2 - “Kopfschmerzen” = Game Crash oder Disconnect vom Server)


    §9.3 - “Meine Augene sehen das nicht” = Ein Spielfehler oder Desync, welcher nur bei anderen Spielern auftritt.

    §10. Bloodouts

    §10.1 - Ein Bloodout ist vollständig vollzogen, sobald die getötete Person respawnt ist. Zudem muss der Person vorher mitgeteilt werden, dass sie sich in einem Bloodout befindet.


    §10.2 - Sollte ein Bloodout im Gange sein, muss dies, und auch nur in diesem Fall, einem ggf. kommenden Mediziner umgehend mitgeteilt werden. Dem Mediziner ist es in diesem Fall verboten, die gebloodoutete Person wiederzubeleben.


    §10.3 - Nach einem Bloodout vergisst die getötete Person alle Geschehnisse / Situationen welche mit der Gruppierung, die ihn gebloodoutet hat, zu tun haben.

    (= Vergisst alle Erinnerungen an diese Gruppierung und was mit dieser passiert ist)


    §10.4 - Während einem Bloodout muss aufgenommen werden, um spätere Missverständnisse im Support zu vermeiden.

    §11. LSPD

    §11.1 - Bestimmte Aktionen/Straftaten sind erst möglich, bei einer bestimmten Anzahl an Cops im Dienst möglich.


    §11.2 - Sind nur wenige Cops im Dienst, könnt ihr kleinere Straftaten starten, wie ATMs Knacken.


    §11.3 - Sind durchschnittlich viele Cops im Dienst, könnt ihr z. B. andere Spieler ausrauben,

    Geiselnahmen und Entführungen starten, sowie Shops ausrauben. - Sind viele Cops im Dienst könnt ihr z. B. das PD Raiden, Juwelier Raub oder Bankraub


    §11.4 - Eine Geiselnahme gilt erst dann als Großereignis, wenn Forderungen an die Polizei/Justiz gestellt werden.


    §11.5 - Bei einer Geiselnahme muss es immer Verhandlungen geben.


    §11.6 - Eine Drohung gegenüber einer Geisel zählt nicht als Ankündigung von Waffengewalt.


    §11.7 - Das Einmischen in das RP einer anderen Partei, ist bei Großereignissen untersagt (ausgenommen Fraktionen).


    §11.8 - Die folgenden Ereignisse dürfen nicht miteinander kombiniert werden:


    §11.9 - Geiselnahme mit Überfall auf die Asservatenkammer.


    §11.10 - Lösegelder werden bar übergeben (max. $40.000 pro Geisel) . Ausnahme: Beide Seiten einigen sich freiwillig anders.


    §11.11 - Das Nutzen nicht existierender Bedrohungen (z.B. Bomben) ist untersagt. Ausgenommen sind abgesprochene Aktionen und Events.


    §11.12 - Sobald Cops Feierabend machen muss sich ausgestempelt werden (Paycheck Farming ist untersagt).


    §11.13 - Dienstfahrzeuge sind nicht unantastbar.


    §11.14 - Die Cop (PD) Schusswaffen sind unantastbar.


    §11.15 - Cop Hunting ist verboten, es sei denn es gibt eine RP Story dahinter (kein 5 Minuten RP).


    §11.16 - Das Hochnehmen von Cops muss einen längeren RP Hintergrund haben (kein 5 Minuten RP).


    §11.17 - Es ist Fraktionsmitgliedern verboten, mit Fraktion Gegenständen zu handeln oder diese ohne einen RP Hintergrund weiterzugeben.


    §11.18 - Der Führungsebene des LSPD wird die Korruption untersagt ab Lieutenant


    §11.19 - Cop-Baiting ist strengstens untersagt!


    §11.20 - Unter Cop-Baiting versteht man zB: Ladenraub starten und ohne RP zu führen sofort wieder abzubrechen. Jegliche Art Cops zu einer Verfolgungsjagd ohne Hintergrund anzuregen. Dispatches wie zB “ACAB” oder auch Tweets die nur zum Provozieren gedacht sind oder das reine Nerven von Cops ist verboten.

    §12. Support Regelwerk

    §12.1 - Supportfälle dürfen nicht von beteiligten Team-Mitgliedern geleitet werden.


    §12.2 - Supportfälle dürfen nicht von Teammitgliedern aus derselben Fraktion bearbeitet werden. (Ausnahme: Beide Parteien sind im Support damit einverstanden - Vermerk im Protokoll)


    §12.3 - Bugs müssen unverzüglich im Support gemeldet werden.


    §12.4 - Bevor man in den Support geht, MUSS die RP-Situation beendet werden.


    §12.5 - Es dürfen keine unbeteiligten Personen (gilt im Regelfall auch für Teammitglieder) in einem Support Channel sein.


    §12.6 - Ingame Support ist strengstens untersagt und wird mit einem Tages Ban bestraft. Ausnahme: “/report”


    §12.7 - Jeder User hat das Recht, falls die Möglichkeit besteht, im Support einen zweiten Supporter hinzuzuziehen.


    §12.8 - Regelbrüche müssen innerhalb von 72 Stunden im Support gemeldet werden, andernfalls verfallen sie und es folgt keine Strafe.

    Ausnahmen bilden Verstöße wie Modding, Duping, MassenRDM, etc. und die Entscheidung eines Mitglieds der Administration oder höher.


    §12.9 - Jegliche Interaktionen mit Personen die Support über dem Kopf haben sind im RP untersagt.

    Beweispflicht

    §12.10 - Jeder benötigt ein Beweis im Support. Ohne Beweise wird es weder Bestrafungen noch Revives usw. geben.


    §12.11 - In Beweisaufnahmen / Clips müssen alle beteiligten Parteien zu hören sein, sofern dies für die Situation und die Feststellung des Regelbruchs wichtig ist. (bspw. Opfer und Täter)


    §12.13 - Beweisaufnahmen / Clips müssen die betroffene Situation vollständig abbilden


    §12.14 - Zeugen werden im Support nicht gewertet.

    Aufnahmen in Support

    §12.15 - Die Support-Leitung (Die Person, die den Support geöffnet hat) kann und darf das gesamte Support-Gespräch aufnehmen, um mögliche Beschwerden etc. einfacher bearbeiten zu können.


    §12.15 - Das Aufnehmen / Streamen von jedem anderen ist NICHT gestattet und führt zu Konsequenzen.

    Rechnet immer je nach Vorgehen mit den für euch selbst verursachten Konsequenzen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!